Moderne Kommunikation in der Selbsthilfe

Mit Hilfe der sozialen Netzwerke wie z. b. Facebook lässt sich effektiv Selbsthilfe in Form einer Facebookgruppe betreiben. Um mal eben schnell auf eine Frage zu antworten reicht z. b. ein Smartphone aus um interaktiv mit der Selbsthilfegruppe zu agieren. Einen PC braucht man hierfür schon lange nicht mehr. Doch mit Hilfe eines Smartphone oder Tablet-PC ist vieles möglich um eine Selbsthilfegruppe ohne weite Wege für die Betroffenen aufzubauen.

Selbsthilfe lässt sich z. b. auch über WhatsApp, Facebook Messenger, Skype, einen Chatroom auf einer Webseite oder den guten alten Blackberry realisieren.

Sie sehen das Selbsthilfe in der heutigen Zeit ganz anders ist als noch vor einigen Jahren. Nicht nur junge Menschen nutzen die neuen Kommunikationsmögichkeiten in der Selbsthilfe sondern auch die "Alten" machen Kurse um in der heutigen Zeit mit den "Jungen" mithalten zu können. Von ihrem Erfahrungsschatz können wir sehr viel lernen wie man eine Selbsthilfegruppe führt und aufbaut. Dabei ist es egal ob man sich real oder nur virtuell trifft. Die Fragen und Probleme der Betroffenen sind gleich.

Das berühmte Vorurteil das in der modernen Selbsthilfe "alte Menschen im Kreis sitzen und einfach nur herum labern" wie es in der Selbsthilfegruppe Gemeinsam unterstuetzenJugendsprache heißt, ist schon lange vorbei. Mit Hilfe der modernen Kommunikationswege hat sich auch die Selbsthilfegruppe verändert.